Leseproben Willkommen an Bord  
Vorwort
Kreuzfahrt: Job-Motor und Karriereleiter
(S. 13 – 15)
Die Kreuzfahrtbranche ist seit den 1990er Jahren zu einem stetig wachsenden Berufsfeld mit riesigem Karrierepotenzial geworden. Auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten betreiben viele Reedereien aus den USA, Europa und auch Deutschland im Hochsee- und Flussbereich eine große Flotte schwimmender Luxushotels und geben auch weiterhin zahlreiche Neubauten in Auftrag, die teilweise über 4.000 Passagieren Platz bieten und damit jeweils fast 2.000 Arbeitsplätze schaffen. …

… Zur Frage jedoch, wie man erfolgreich den Weg zu einem dieser vielen interessanten Jobs findet, gibt es auf dem deutschsprachigen Markt bisher keinen so umfassenden, detaillierten und aktuellen Ratgeber wie das vorliegende Buch. Durch die Initiative von Daniela Fahr Gründerin und Geschäftsführerin der Agentur Connect Worldwide Recruiting Agency (Bremerhaven) mit ihrer langjährigen Erfahrung bei der Vermittlung von Cruise Jobs sind hier in Zusammenarbeit mit der Hochschule Bremerhaven (CIM – Cruise Industry Management) ganz neue Maßstäbe gesetzt worden. …

… Die erfolgreiche Arbeit an Bord beginnt ja bereits mit der Frage, welche der vielen Reedereien oder Schiffe die richtige oder das passende für Sie ist. Darauf aufbauend muss die Bewerbung formal korrekt (zum Beispiel auf Englisch oder Deutsch ) und mit den notwendigen Anlagen erstellt werden und an die richtige Stelle geschickt werden. Auf welche Inhalte kommt es im Bewerbungsgespräch an, wie kann ich mich vorbereiten? Welche Vorbereitungen müssen nach einem erfolgreichen Interview getroffen werden, um aufs Schiff zu kommen (Visa, medizinische Checks, Führungszeugnis, Reisepass, Seefahrtsbuch, Uniformen, u.a.)? Was ist für die Dauer des Jobs an Bord zu Hause zu regeln (Wohnung, Auto, Versicherungen, Bank, u.a.)? Was ist für ein gutes Zusammenleben an Bord wichtig? Welche Möglichkeiten und Hilfestellungen gibt es für die Karriere auf See? Und wie kann der Berufsweg nach Beendigung der Arbeit auf See aussehen?
Die Antworten auf diese und viele weitere Fragen gibt Ihnen die Gründerin und Chefin der Agentur Connect, die selber mehrere Jahre auf Hochsee- und Flusskreuzfahrtschiffen gearbeitet hat und seit 2000 ihre Agentur führt. Zudem finden Sie… lesen Sie mehr hierzu im Buch


Biographie Daniela Fahr
Lebenslauf und der eigene Weg zur Firma
(S. 16 – 17)
…Im Jahr 2000 habe ich mich dann entschlossen, meine eigene Agentur Connect – Worldwide Recruiting Agency für die Vermittlung von Personal auf die Kreuzfahrt- und Flusskreuzfahrtschiffe zu gründen, die sich zunächst auf die Berufsfelder Hotel und Gastronomie sowie Touristik konzentrierte. Während meiner nunmehr zwölfjährigen Tätigkeit habe ich tausende Bewerber erfolgreich auf die verschiedensten Schiffe weltweit vermitteln können. Die aktuelle Datenbank umfasst inzwischen über 40.000 Bewerber aus mehreren Kontinenten für die unterschiedlichsten Positionen: …

…Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass eine Tätigkeit auf einem Kreuzfahrtschiff etwas ganz Besonderes ist, das sich mit nichts anderem wirklich vergleichen lässt. Man macht Erfahrungen, die ganz außergewöhnlich sind, wie…

… Auf der Basis dieser vielseitigen und praxisnahen Erfahrungen und Erlebnisse möchte ich Ihnen mit diesem Buch das Leben und Arbeiten auf einem Kreuzfahrtschiff näher bringen. Es soll Ihnen von den ersten Überlegungen bis hin zum tatsächlichen Einstieg an Bord und damit zur ersten Stufe Ihrer Karriere auf dem Schiff ein nützlicher und zuverlässiger Ratgeber sein. Und jetzt wünsche ich Ihnen viel Spaß beim Lesen und viel Erfolg an Bord.

Den kompletten Lebenslauf von Daniela Fahr können Sie im Buch nachlesen


Kreuzfahrten zur heutigen Zeit
(S. 20 – 21)
Sowohl die Schiffe als auch ihr Zweck veränderten sich im Laufe der letzten Jahre. Waren sie zu Beginn der modernen Kreuzfahrt noch Mittel zum Zweck, nämlich Transportmöglichkeit von einem Hafen zum anderen, sind sie heute selbst eine Destination und ein Ereignis. Ein Kreuzfahrtschiff bietet dem Gast so ziemlich alles, was ihn auch in einem vergleichbaren Hotel erwarten würde, und noch viel mehr.
Heutzutage gibt es oftmals verschiedene Restaurants und Vergnügungsstätten an Bord sowie Sport- und Wellness-Einrichtungen. Entertainmentprogramme werden dem Kreuzfahrterlebnis angepasst, und Einkaufsmöglichkeiten sind an Bord eines jeden Kreuzfahrtschiffes vorhanden. Heute gibt es kaum noch ein Fahrtgebiet, das noch nicht von Kreuzfahrern erobert wurde. Organisierte Landausflüge bringen dem Kreuzfahrtpassagier… lesen Sie mehr hierzu im Buch.


3.1 Voraussetzungen für das Arbeiten an Bord
(S. 50 – 54)
Das Leben und Arbeiten an Bord eines Kreuzfahrtschiffes unterscheidet sich in vielen Dingen vom Landleben. Bevor Sie sich dafür entscheiden, an Bord zu gehen, sollten Sie sich dessen bewusst sein. Abgesehen davon, dass Ihr Arbeitsplatz gleichzeitig Ihr Zuhause darstellt, Ihre Kollegen Ihre Freunde sein werden und Sie zu "jeder" Tages- und Nachtzeit einsatzbereit sein müssen, werden Sie mit vielen Nationalitäten zu tun haben, viele Stunden extra arbeiten und sich nicht immer aussuchen können, was Sie essen möchten. Sind Sie darauf gut vorbereitet, kann die Arbeit an Bord ein besonderes und unvergessliches Erlebnis werden. Nur wenige Menschen kommen im Laufe ihres Lebens in den Genuss, ihren Horizont auf diese Art und Weise erweitern zu dürfen.
Eine gute Vorbereitung erleichtert den Einstieg in das neue Umfeld. Dieses Kapitel soll Ihnen dabei helfen. …lesen Sie mehr über die einzelnen Voraussetzungen im Buch.


3.2 Organisationsstruktur
(S. 54 – 62)
Wie in jedem Unternehmen an Land gibt es auch auf Kreuzfahrtschiffen eine Hierarchie. Zum einen ist die Schifffahrt noch immer eine sehr traditionsbewusste Branche, in der Regeln und Konventionen eine große Rolle spielen. Zum anderen ist es ohne klare Strukturen kaum möglich, eine große, multikulturelle Besatzung auf begrenztem Raum zu führen, ohne dass es zu Missverständnissen oder gar Unruhen kommt.
Die Organisationsstruktur auf Kreuzfahrtschiffen kann je nach Größe sehr stark variieren. So werden auf großen Schiffen einige Positionen mehrfach besetzt, die auf kleineren Schiffen wiederum überhaupt nicht vorhanden sind. Auch werden manche Positionen unter Umständen anderen Abteilungsleitern unterstellt. So kann ein Shore Excursion Manager entweder dem Cruise Director oder dem Hotel Manager untergeordnet sein. Bei einigen Reedereien gehört der Purser zum Deck Department, in der Regel aber ist er ebenfalls dem Hotel Manager unterstellt.
An Bord gibt es folgende Abteilungen: … Einzelheiten und Organigramme hierzu lesen Sie im Buch


3.3 Berufsprofile in alphabetischer Reihenfolge
(S. 46 – 112)
An dieser Stelle möchten wir die gängigsten Berufe darstellen, die Sie an Bord eines Kreuzfahrtschiffes finden können. Die Berufsprofile sind in alphabetischer Reihenfolge angeordnet, nicht nach Hierarchiestufen an Bord.
Jeder, der sich für eine Anstellung an Bord bewirbt, sollte sich darüber im Klaren sein, dass alle Reedereien immer hohe Ansprüche an ihre Mitarbeiter stellen. Selbstverständlich kann das Jobangebot von Reederei zu Reederei variieren, und auch ist nicht jeder Beruf auf jedem Schiff zu finden. Weiterhin können von Arbeitgeber zu Arbeitgeber sowohl die jeweiligen Berufsbezeichnungen als auch die Inhalte und Aufgabenbereiche wechseln. Und schließlich werden Tätigkeitsschwerpunkte auf verschiedenen Schiffen von unterschiedlich vielen Personen ausgeübt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Stellenbeschreibungen kann keine Gewähr übernommen werden. …


Weitere Berufsfelder
(S. 113)
… Aber es gibt auch zahlreiche Tätigkeitsfelder, die dem Betrachter nicht direkt ins Auge stechen. So werden auch Mitarbeiter für Kreuzfahrten gesucht, deren Berufe man nicht direkt mit einem Schiff in Zusammenhang bringt. Wer kümmert sich um… Lesen Sie mehr hierzu im Buch
- Arzt- Florist- Redakteur
- Bühnenmanager- Funkoffizier- Sänger
- Choreograph- Golflehrer- Schauspieler
- Concierge- Ingenieur- Schneider
- Croupier- Klempner- Sicherheitspersonal
- Deckstewart- Krankenschwester- Steuermann
- Diskjockey- Licht-/Tontechniker- Techniker
- Entertainer- Masseur- Tänzer
- Elektriker- Musiker- Tischler
- Filmpersonal- Pianist- Zauberer
- Fotograf- Pfarrer/Priester


4.1 Die Stellensuche
(S. 119 – 132)
Welchen Beruf an Bord Sie auch immer ergreifen möchten, mit welcher Stelle Sie die Schiffskarriere auch starten: vakante Stellen müssen erst einmal gefunden werden. Um Ihnen die Suche zu erleichtern, haben wir Ihnen auf den folgenden Seiten hilfreiche Tipps aufgeführt, damit Sie Ihr berufliches Ziel schnell und zielsicher erreichen. … Lesen Sie mehr zur Bewerbung bei einer Recruiting Agentur, bei den Reedereien oder über Jobbörsen im Buch

Die Konzessionäre
(S. 127 – 128)
Auf einer Kreuzfahrt gehören Erholung, Entspannung, Gesundheit, Beauty und Wellness und der Genuss von gutem Essen und Trinken zu den wichtigsten Bestandteilen. Daher werden wie auch an Land die Bereiche Wellness und Spa, das Shoppen an Bord oder auch das Casino immer bedeutsamer. Hieraus ergeben sich neue Berufsfelder, und die Nachfrage nach spezialisiertem und qualifiziertem Personal wird stetig größer. Die Reedereien… mehr hierzu lesen Sie im Buch.

4.2 Schriftliche Bewerbung
(S. 133 – 143)
Eine Bewerbung ist entweder eine Antwort auf eine öffentliche Stellenausschreibung, eine Initiativbewerbung oder erfolgt durch die Vermittlung von persönlichen Kontakten. Beim Verfassen Ihrer Bewerbung sollten Sie zahlreiche Regeln beachten. Das folgende Kapitel gibt viele Hinweise und Beispiele … lesen Sie mehr hierzu im Buch

4.3 Vorstellungsgespräch
(S. 144 – 145)
Werden Sie zu einem Vorstellungsgespräch oder zu einem Assessment Center, einem Telefoninterview oder einem Online-Interview über Skype eingeladen, so haben Sie die erste Hürde im Bewerbungsrennen genommen. …
… Viele ausländische Reedereien bieten Interviews und Tests auf so genannten Recruiting Days an. Diese können von der entsprechenden Recruiting-Agentur oder von der regionalen Vertretung der Reederei organisiert sein. Connect Jobs zum Beispiel organisiert jedes Jahr im Januar den Cruise Recruiting Day in Bremerhaven und im Mai den Summer Cruise Recruiting Day in Hannover. Hier treffen sich namhafte europäische und amerikanische Reedereien und bieten Bewerbern die Chance, sich bei mehr als einem potenziellen Arbeitgeber persönlich vorzustellen. Genauere Informationen dazu finden Sie im Eventkalender auf der Website www.connect-willkommenanbord.de oder unter www.connectjobs.de …Lesen Sie mehr Details zu den einzelnen Interview-Arten im Buch.


Tests
(S. 147 – 151)
Im Einzelfall kann es vorkommen, dass Sie zu einem Test gebeten werden. Hier können berufsspezifisches Wissen, Englischkenntnisse oder Allgemeinwissen abgefragt werden. In diesem Abschnitt möchten wir Ihnen die Möglichkeit bieten, sich fachgerecht auf ein Interview vorzubereiten, indem wir Ihnen Fragen vorstellen, die während eines Interviews gestellt werden können. Natürlich werden unterschiedliche Fragen zu den jeweiligen Positionen gestellt.
Von einem Jungkoch wird nicht das gleiche Wissen wie von einem Chef de Partie mit mehrjähriger Berufserfahrung erwartet. Dies gilt für alle Positionen, die hier aufgelistet sind. Für Bewerbungen im mittleren Management und gehobenem Management werden hier bereichsspezifische Fragen vorgestellt. Die Fragen wurden auf Englisch formuliert, um Ihnen die bestmögliche Vorbereitung zu gewähren.

Die Agentur Connect wünscht viel Erfolg!
Umfangreiche Fragen zur Vorbereitung zu den einzelnen Positionen finden Sie im Buch.


Sicherheitstraining / STWC 95
(S. 168 – 174)
Alle Besatzungsmitglieder auf seefahrenden Schiffen müssen für ihre berufliche Bordtätigkeit zuvor mindestens an einer Sicherheitseinführungsausbildung gemäß dem Internationalen Übereinkommen vom 7. Juli 1978 über Normen für die Ausbildung, die Erteilung von Befähigungszeugnissen und Wachdienst von Seeleuten in der jeweils geltenden Fassung (STCW-Übereinkommen) teilgenommen haben.
Möglicherweise müssen Sie im Rahmen Ihrer Tätigkeit an Bord auch Pflichten im Bereich der Sicherheit oder auch der Vermeidung von Verschmutzung beim Betrieb des Schiffes übernehmen. In diesem Fall müssen Sie an einer anerkannten "Sicherheitsgrundausbildung und Unterweisung für Seeleute" gemäß dem STCW-Übereinkommen teilgenommen haben. … … Es gibt einige Reedereien, die das Sicherheitstraining mit ihrer Besatzung direkt an Bord durchführen und keine vorherige Ausbildung verlangen. Das hierfür ausgestellte Zertifikat ist in diesem Fall nur für diese Reederei gültig. …
… In vielen praktischen Trainingseinheiten erhalten Sie Handlungsanleitungen zum Überleben auf See, zu Überlebenstechniken im Seenotfall oder auch bei der Entdeckung von Feuer und Rauch an Bord des Schiffes. …weitere Informationen und Adressen hierzu bekommen Sie im Buch


Unterlagen für den Einstieg
(S. 178)
Die folgende Tabelle gibt Ihnen eine Übersicht darüber, welche Unterlagen bei einem Einsatz auf dem Fluss bzw. auf Hochsee benötigt werden könnten.
…Lesen Sie mehr darüber im Buch.


6. Leben an Bord
(S. 179 – 216)
Ein Kreuzfahrtschiff ist eine eigene kleine Welt. Klare Regeln und Gesetze fördern ein harmonisches Zusammenleben und gewährleisten einen geordneten Tagesablauf. Jede Reederei stellt dafür ihr eigenes Regelwerk auf. Dennoch sind einige generelle Regelungen überall wiederzufinden. Ein kleiner Einblick in den Alltag an Bord bietet das folgende Kapitel.

6.1 Erster Tag an Bord
(S. 179 – 180)
Die ersten Schritte an Bord sind etwas Besonderes. Sie betreten eine vollkommen neue Welt, die zeitgleich Ihr Zuhause und Ihren Arbeitsplatz darstellt. Dabei ist es von großem Vorteil, sich zügig an diese unbekannte Umgebung zu gewöhnen und die wichtigsten Wege zu kennen. Direkt nach dem Eintreffen auf dem Schiff werden Sie in der Regel von Ihrem Vorgesetzten oder dem Crewpurser in Empfang genommen, und es steht die Erledigung der Formalitäten an. Diverse Formulare müssen ausgefüllt werden. Dokumente wie zum Beispiel… lesen Sie mehr hierzu im Buch.

Persönliches
(S. 186)
… Sie arbeiten Tausende Kilometer entfernt von zu Hause, teilen Ihre Kabine und leben also mit einer Ihnen anfänglich fremden Person, die eventuell nicht Ihre Sprache spricht und andere Bräuche und Sitten pflegt, auf engstem Raum zusammen. …
… Sie gehen nach Feierabend nicht nach Hause, Sie bleiben und haben in Ihrer Freizeit die gleichen Menschen um sich, mit denen Sie auch schon den Arbeitsalltag teilen. …
… Nicht selten arbeiten auf einem Kreuzfahrtschiff Menschen aus bis zu 60 und mehr verschiedenen Nationen. Das erfordert… Lesen Sie hierzu weiter im Buch.


6.4 Sicherheit
(S. 192 – 194)
Sicherheit hat oberste Priorität an Bord eines jeden Schiffes. Jedes Crewmitglied bekommt mit seinem Aufstieg eine "Manning Number" (Besatzungsnummer) zugeteilt, die Aufschluss über die Aufgaben gibt, die bei einem Notfall vom entsprechenden Besatzungsmitglied auszuführen sind. Auf der "Muster List" (Sicherheitsrolle) lässt sich Ihre persönliche Funktion an Bord zusätzlich nachlesen. Sie hängt an verschiedenen Stellen im Crewbereich aus. Diese Aufgaben werden regelmäßig bei den so genannten Drills trainiert. Zusätzlich findet zu Beginn einer jeden Reise… … Im Notfall werden …Lesen Sie mehr hierzu im Buch.

6.7 Probezeit und Kündigung
(S. 196)
Auch an Bord eines Kreuzfahrtschiffes – egal ob Hochsee oder Fluss – gibt es einen Arbeitsvertrag, der klar das Thema Probezeit und Kündigungszeit regelt.
Die Probezeit ist in der Regel 30 bis 90 Tage lang und kann mit einer Frist von sieben Tagen beidseitig beendet werden. Wird die Kündigungszeit nicht eingehalten …
…Vertragsdetails wie Länge der Probezeit und Kündigungszeit sind von Reederei zu Reederei und auch von Position zu Position unterschiedlich. Vom Inhalt her …Mehr Informationen zu diesem Thema lesen Sie im Buch.


6.8 Erfahrungsberichte von vermittelten Personen durch die Firma Connect Worldwide Recruiting Agency
(S. 197 – 216)
Zahlreiche Personen werden jährlich durch die Connect Worldwide Recruiting Agency vermittelt. Wir haben zu einigen dieser Bewerber aus unserer Datenbank Kontakt aufgenommen und interessante Erfahrungsberichte vom Leben und Arbeiten auf einem Kreuzfahrtschiff erhalten.

- Interview mit einem Crew-Mitglied der MS Infinity /Celebrity Cruises
Guest Relation Manager

- Mein erster Vertrag auf einem Kreuzfahrtschiff
  International Concierge auf der MS Eurodam, Holland America Line

- Arbeiten, wo andere Urlaub machen
  Head Waitress auf der MS Artania

- Being a Viking
  Program Manager auf der Viking Theodor Fontane

- Abenteuerleben auf dem Kreuzfahrtschiff
  Rezeptionistin auf der MS Amadea

- Das Schiff und ich
  Chef de Partie auf der Seabourn Pride

- Vorurteile Spaßdampfer
  Crew Purser auf der MS Amadea

- Meine Erfahrungen auf einem Flusskreuzfahrtschiff
  Reiseleiterin bei einer Flusskreuzfahrtreederei

- 44 Tage - Kurzeinsatz zum Saisonende auf einem Flusskreuzfahrtschiff
  Chef de Rang auf einem Flusskreuzfahrtschiff


7. Zurück an Land
(S. 217 – 220)
Wie Sie sich die ersten Tage zurück an Land fühlen werden, hängt von Ihrem Typ ab. Viele Rückkehrer sind erleichtert, wenn sie in die vertraute Umgebung mit Familie und Freunden zurückkehren. Sie genießen die Zeit mit ihren Lieben sowie die wiedererlangte Privatsphäre. Die Rund-um-die-Uhr-Verfügbarkeit wird ausgetauscht mit der Möglichkeit, den eigenen Interessen nachzugehen. Es gibt jedoch auch Menschen, die es kaum abwarten können, …
… Viele Erlebnisse der letzten Monate waren eindrucksvoller und faszinierender, als Sie es sich vorab hätten ausmalen können. Und nun sollen Familie und Freunde an diesem Glücksgefühl natürlich teilhaben. Zumal nicht jeder den Mut und den Ehrgeiz hat, andere Länder zu bereisen und ein Arbeitsumfeld fern dem bisherigen Lebensmittelpunkt zu wählen.
Viele Menschen wünschen sich mit Sicherheit auch eine solch großartige Möglichkeit. Manch einer wird sich diesen Traum … Lesen Sie mehr hierzu im Buch.